GT008: Der Mord im Orient-Express und sein Drink

avatar Jannis Amazon Wishlist Icon
avatar Marina

Der Klassiker Mord im Orient-Express kommt wieder neu ins Kino, komplett mit Starbesetzung von Johnny Depp, Judi Dench, Penelope Cruz, Michelle Pfeiffer, Willem Dafoe & Co. Doch dass ist keinesfalls das erste Mal, dass der “Mord im Orient Express” mit solch hochkarätigen Fahrgästen besetzt ist. In der Verfilmung von 1974 wurde die Strecke zwischen Istanbul und Paris von den Stars von damals bereist: Lauren Bacall, Ingrid Bergmann, Sean Connery und Albert Finney teilten sich hier den Schlafwagen. Deshalb haben wir zum Kinostart von “Mord im Orient-Express” nochmal die Originalverfilmung rausgekramt und den -zugegeben- gewöhnungsbedürftigen Drink “Amber Moon” probiert.

Drink aus dem Mord im Orient-Express:

Der Amber Moon aus “Mord im Orient Express” ist ein so genannter “Pick me Up”-Drink, der gegen Kater Wunder wirken soll.

Man verspricht sich von Eiweiß, Essig, der Tabasco-Schärfe und einem ordentlichen Schluck Alkohol, dass Kopfschmerzen und Müdigkeit vom Vortag passé sind. Allerdings ist die Kombination gewöhnungsbedürftig. Sie könnte genauso gut Teil eines alkoholischen Rocky-Trainingsprogramms sein. Eigentlich ist der Amber Moon eine alkoholische Variante einer “Prairie Oyster”, die mit Tomatensaft, Gewürzen, aber eben auch einem rohen Ei daher kommt. Wen das Ei abschreckt, aber sich mit Tomatensaft anfreunden kann, und eher auf der Suche nach einem klassischen “Anti-Kater-Drink” ist, sei eine “Bloody Mary” ans Herz gelegt. Die haben wir hier besprochen. Wer jetzt neugierig geworden ist und keine Angst vor Salmonellen hat, der findet hier das Rezept für einen Amber Moon:

Amber Moon Rezept

Mord im Orient Express - Drink Rezept

  • 1 rohes Ei
  • 6 cl gekühlter Wodka
  • Tabasco-Soße
  • Worchester-Soße

Das ganze Ei in ein Longdrink-Glas geben, denWodka drauf geben. Mit Tabasco und Worchester-Soße servieren und am Platz abschmecken und umrühren. Ich empfehle ca. 1 Spritzer Worchester-Soße und 2-3 Spritzer Tabasco. Und gekühlter Wodka und/oder ein vorgekühltes Glas machen den Drink angenehmer.

Der Mord im Orient-Express 2017

Agatha Christies mittlerweile über 80 Jahre alter Stoff gibt einiges her: Bereits vier Mal wurde er verfilmt. Davon neben der besprochenen Version von 1974 schon drei mal als Fernsehfilm. Die Neuverfilmung des “Mord im Orient-Express” 2017 lässt sich an Stardichte kaum übertreffen.

Hollywoods bestbezahlter Pirat Johnny Depp, spielt den im Roman als “unappetitlich” beschriebenen Samuel Ratchett. Ratchett ist es, der den Amber Moon-Drink täglich serviert bekommt.

Kenneth Branag war gerade erst in Dunkirk zu sehen. Jetzt ist er bei “Mord im Orient-Express” nicht nur Regisseur und Produzent, sondern verkörpert auch den großen und kauzigen Hercules Poirot. Michelle Pfeifer und Judi (M.) Dench spielen zwei der skurrilsten Frauenrollen – die “einfältige, ältere und sehr reizbare Amerikanerin” Mrs. Hubbard und die “ältere russische Adlige Prinzessin” Natalia Dragomiroff.

Der Trailer verspricht viele Spezialeffekte und eine Menge Action – die der Roman nicht von sich aus hergibt. Doch die so liebevoll von Agatha Christie als skurril und überdreht beschriebenen Charaktere passen sicher gut zu Willem Dafoe und Johnny Depp. Auf alle Fälle kann es eine vielversprechende Neuauflage des Klassikers sein.

Nur hoffentlich wird ein anderer Drink die Hauptrolle spielen.

Unsere Empfehlung

Lest unbedingt noch das Buch Mord im Orient-Express von Agatha Christie*. Am besten bevor ihr ins Kino geht.

Und dann könnt ihr hier noch die Originalverfilmung* von Mord im Orientexpress anschauen.

Als Agatha Christie Fans hört doch mal in “Mordreport” rein. Eine moderne Podcast-Adaption des ersten Agatha Christie Krimis.

*Partnerlinks

GT007: Dieser Film bringt House of Cards und Mad Men zusammen

Ein Film der House of Cards und Mad Men zusammenbringt, Whiskey und Minze, was kann man daran nicht mögen? Wobei liebenswert ist hier tatsächlich niemand.

Mint Julep Rezept:

6 cl Bourbon (z.B. Woodford Reserve*)
10 frische Minzblätter
2 Barlöffel Rohrzucker
4 cl Soda

Im Glas (oder im Silberbecher*) Minze geben, etwas twisten, grobes Crushed Eis und Zuckerdazu geben, Bourbon drauf rühren und dann mit Soda toppen. Als Deko noch ein Minzzweig mit etwas Puderzucker und dann zum Wohl.

Der Film: Thank you For Smoking

In “Thank you for Smoking*” begleiten wir den Tabaklobbyisten Nick Naylor (Aaron Eckhardt) durch seine moralischen Dilemma: Er vertritt eines der tödlichsten Produkte auf der Erde, muss Menschen bestechen und nebenbei noch einen Sohn großziehen. Wenigstens lernen wir den Unterschied zwischen einem überzeugenden Argument und einer Verhandlung. Der Film “Thank you for Smoking” basiert auf dem gleichnamigen Buch von Christopher Buckley*, wurde für 2 Golden Globes nominiert und gefällt einem Teil von uns unglaublich gut.

*Amazon Partnerlink

GT006: Boobs, Bloody Mary & Rock’n’Roll

Als Marilyn Monroe Ersatz darf Jayne Mansfield an die Seite von Tom Ewell. In der Musikkomödie “The Girl can’t help it” spielt Tom Ewell einen gescheiterten Musikagenten, der im Auftrag eines Gangsterbosses Jayne Mansfield zum Star machen soll. Getrunken wird natürlich auch. Viel Scotch, aber eben auch “Bloody Mary”.

GT006: Boobs, Bloody Mary & Rock’n’Roll weiterlesen

GT005 – Trink nicht die Katzenpisse im Speisewagen

Wir heuern als Lobby Boys in der Institution des Grand Budapest Hotel an und genießen mit Monsieur Gustave einen Champagner Cup.

Willkommen im Grand Budapest Hotel

Die Institution des Grand Budapest Hotel hat schon einiges durchgemacht, als der namenlose Schriftsteller (Jude Law) im Jahr 1968 hier absteigt. Die glorreichen Zeiten sind vorrüber. Aber er trifft Zéro Moustafa, den Besitzer des Hotels, der ihm von dieser Zeit, Anfang der 30er Jahre, erzählt. Damals heuerte Zero als Lobb Boy in dem Hotel an – unter dem großen Concierge Monsieur Gustave H.
GT005 – Trink nicht die Katzenpisse im Speisewagen weiterlesen

Gucken & Trinken 004 – Der unsichtbare Dritte

Der Film: Der unsichtbare Dritte (North by Northwest)

Der unsichtbare Dritte* erschien 1959 als einer der ersten Actionfilme der Filmgeschichte und zählt wohl zu den wohl populärsten Werken des großen Alfred Hitchcock. Darin liefert sich Cary Grant einen Kampf gegen sichtbare und unsichtbare Widersacher. Ein spannender, gesellschaftlich-politischer Thriller gepaart mit einem klassischen Drink mit ungewöhnlicher Einlage.

Der Drink: Gibson

– 6 cl Gin

– 1 cl trockener Wermut

– 1 eingelegte Silberzwiebel

Gin und Wermut auf Eis kalt rühren, ohne Eis in ein gekühltes Martiniglas abseihen und mit 1-2 Silberzwiebeln an einem Spieß servieren.

*Amazon-Partnerlink

GT003: The Big Lebowski & White Russian

Der Dude und sein White Russian

Heute schauen wir “The Big Lebowski” (1998) von den Coen Brüdern. Mit unter anderem Jeff Bridges als Jeffrey Lebowski (The Dude), John Goodman als Walter Sobchak, Steve Buscemi in der Rolle von “Shut up”-Donny, Julianne Moore als die Feministin Maude Lebowski, dem großen Lebowski David Huddleston und Philip Seymour Hoffman als der schleimige Assistent Brandt.

White Russian Rezept

Dazu trinken wir zwei verschiedene Varianten des White Russian. Einmal die Dude Version, und einmal die edle aus dem Martiniglas.

White Russian

3 cl Wodka

3cl Kahlua (Kaffelikör)

2 cl Sahne

Wodka und Kahlua zusammen auf Eis shaken und in ein gekühltes Martiniglas abseihen. Sahne im Shaker halb steif schlagen und über einen Barlöffel vorsichtig auf den Drink floaten.

 

White Russian (Dude Version)

4-5 cl Wodka

4-5 cl Kahlua

Sahne

Milch

In einen Whiskey Tumbler Eiswürfel, Wodka und Kahlua geben. Mit jeweils gleichen Teilen Sahne und Milch (Half & Half) abschmecken und alles zusammen umrühren. In Ruhe genießen.

Unser Gast: Patrick Breitenbach

Heute begrüßen wir Patrick Breitenbach in unserer Runde. Patrick podcastet meist im Soziopod über Soziologie und Philosophie, trinkt wahnisinnig gerne White Russian und ist quasi “The Big Lebowski”-Superfan.

 

Aktuell gibt es einen The Big Lebowski Stream bei Amazon Prime:  http://amzn.to/2qgUMG4

*Amazon-Links sind Partnerlinks

GT002: Crazy, Stupid, Love und 1 Old Fashioned

Der Film: Crazy, Stupid, Love

Ryan Gosling und Emma Stone sind das aktuelle Hollywood-Traumpaar, obwohl sie im wahren Leben nicht einmal zusammen sind. Aber alle bewundern ihre Chemie auf der Leinwand. Wir gehen zurück zu den Anfängen und gucken die Komödie Crazy, Stupid, Love (2011) – den ersten gemeinsamen Film von Emma & Ryan. Dazu trinken wir ganz klassisch: Old Fashioned

Der Cocktail: Old Fashioned

Rezept:

  • 6 cl Rye Whiskey oder Borubon
  • 1 Dash Cocktail Bitter (Angoustura)
  • 1 Würfel Zucker

Den Zuckerwürfel mit dem Cocktailbitter tränken und schließend zerstößeln, Whiskey hinzugeben und auf Eis rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Im Tumbler mit Orangenzeste servieren.

Ryan Gosling & Emma Stone Filme

Ryan Gosling und Emma Stone haben bislang insgesamt in 3 Filmen zusammengespielt: Gangster Squad (2013), La La Land (2017) und eben Crazy Stupid Love (2011). Und gäbe es ein Oscar für bestes Filmpaar, wären sie heutzutage sicher heißes Anwärter darauf.

Im Podcast sprechen wir über ihre Persona, über die besondere Chemie und natürlich über ihren gemeinsamen Drink.

Gucken & Trinken 001 – Das verflixte siebte Jahr

Der Film: Das verflixte siebte Jahr

Das verflixte siebte Jahr (The 7 Year Itch) Billy Wilders erster Film mit der Ikone Marilyn Monroe. In der Blütezeit ihres Ruhmes, 1955, entstanden, enthält er auch die berühmteste Szene der Schauspielerin. Ihr wisst schon, die mit dem Luftschacht und dem Kleid.

“Das verflixte siebte Jahr” bei Amazon.

Und passend dazu trinken wir:

Cocktailrezept: Dry Martini

– 6 cl Gin
– 1 cl trockener Wermut
– 2 große Oliven mit Stein

Eis in ein Rührglas geben, mit trockenem Wermut tränken und kalt rühren, Schmelzwasser abgießen und anschließend den Gin hinzugeben. Nochmal rühren und dann in ein gekühltes Martiniglas abseihen.
Zwei Oliven auf einem Cocktailspieß als Deko darüber drapieren.

 

Wer von Marilyns Persönlichkeit und Leben auch so fasziniert ist, wie wir – der Podcast Youmustrememberthis hat ihr ganze vier Podcast-Episoden gewidmet. Marilyns Film- & Privat-Persönlichkeit, ihr Anfang und ihr Ende in Hollywood, wird dort beleuchtet.
Wir werden an anderer Stelle allerdings auch bestimmt wieder auf sie zurückkommen.

Bild: Marilyns Kleid unter CC-BY Lizenz der New York Metropolitan Transportation Authority

G&T000 – Gucken & Trinken Intro

Cocktails und Filme

Was wäre James Bond ohne seinen Martini, The Dude ohne den White Russion, Marilyn Monroe ohne ein Glas Bourbon und Sex and the City ohne den Cosmopolitan? Bei Gucken & Trinken wollen wir uns genau dieser Kombination widmen: Den Cocktails in Filmen und natürlich den Filmen selbst. Wir sprechen über die Drinks, die Rezepte dahinter und die Filme. Und wir freuen uns, wenn ihr zuhört und mittrinkt.

Wir, das sind Marina & Jannis

Marina bloggt eigentlich unter meinvorgestern.de über Vintage Lifestyle, daher wundert euch nicht, wenn wir öfter mal in die Welt das alten Hollywood abtauchen.

Jannis bloggt auf netzfeuilleton.de über Medien & Netzkultur, hat irgendwann mal Filmwissenschaft studiert und nebenher als Barkeeper gearbeitet.

Send the barman over, please

In unserem Intro gibt es auch gleich einen kleinen Vorgeschmack auf eine der wohl detailliertesten Cocktailbestellungen der Filmgeschichte: Daniel Craig alias James Bond schreibt dem Barkeeper nicht nur vor, ob er den Drink zu schütteln oder zu rühren hat, er diktiert ihm gleich das Ganze Rezept des Vesper Martini in den Shaker. Aber dazu ein anderes mal mehr.

 

Podcast zu Cocktails, Drinks & Filmen